CRM Online oder On Premise?

Derzeit ein vielbesprochenes Thema: Cloud Computing.
Datenzentren bilden ein Netzwerk, das über das Internet gehosted wird. Das bedeutet, dass Daten nicht mehr lokal auf einem Server oder Computer gespeichert werden, sondern über dieses Netzwerk. Derzeit steht Microsoft mit dem Thema Cloud Computing im Fokus, Interesse weckt CRM Online. Aber was ist der Unterschied zwischen CRM Online und CRM On-Premise?

Wir haben einige Beispiele aufgelistet. Welche Bereitstellungsmethode für Sie geeignet ist, hängt von einigen Faktoren ab.

Hardwarekosten

On-Premise

  • Hardware/Budget: Sie investieren in Hardware und Software Lizenzen, um zusammen mit einem erfahrenen IT-Mitarbeiter Ihre On-Premise CRM Lösung richtig zu pflegen.
  • Zeit: On-Premise Implementierungen sind mit einem höheren Zeit- und Arbeitsaufwand verbunden. Der Grund dafür sind Hardware-Setups und die Schulungen für Support Mitarbeiter.
  • User Setup: On-premise Implementierungen nutzen das sogenannte Active Directory für die Nutzerauthentifizierung. So benötigen User keinen neuen Username und kein neues Passwort.
  • Zugang: On-Premise CRM benötigt keine Internetverbindung. User mit Remote-Zugriff müssen deshalb sicherstellen, dass sie auf das Netzwerk über ein VPN oder Internet-Facing Deployment (IFD) des CRMs zugreifen können. Das wiederum benötigt eine bessere Infrastruktur.

Online

  • Hardware: Sie benötigen keine Investition für Hardware.
  • Budget: Eine online Implementierung ist optimal, bei begrenztem IT-Personal oder Budget für Hardware.
  • User Setup: CRM Online nutzt die Office 365 Plattform, um Ihre CRM Umgebung zusammen mit anderen Microsoft Produkten (z.B. SharePoint) zu verwalten.
  • Zugang: CRM Online bietet Ihnen einen einfachen, benutzerfreundlichen Remote-Zugriff über das Internet. Durch das Dynamics CRM Web App oder den CRM Outlook Client ist dies ohne Umstände möglich.


Sicherheit

On-Premise

  • Normalerweise verfolgen Unternehmen eigene Sicherheitsstandards, Verfahren und Backup-Strategien bevor sie CRM implementieren.
  • Diese können nach einer On-Premise Implementierung weiterhin aufrecht gehalten werden.
  • Die Zugangskontrolle wird durch das Active Director Federation Services (ADFS) gesteuert.

Online

  • Die Sicherheit der Cloud wird heutzutage nur noch selten in Frage gestellt. Microsoft hat viel dazu beigetragen, die Datensicherheit zu garantieren. Bitte informieren Sie sich hier zum Thema Dynamics CRM Online Security.
  • Gewährleistung der Sicherheit der Infrastruktur.
  • Gewährleistung der Sicherheit auf Netzwerkebene.
  • Identitäts- und Zugriffsmanagement.
  • Identitätsprüfung und Single Sign-In.

Customization (Anpassbarkeit)

On-Premise

  • Unbegrenzte Workflows und benutzerdefinierte Entitäten.

Online

  • Limitiert auf 200 Workflows.
  • Limitiert auf 300 benutzerdefinierte Entitäten.

 

Data Storage

On-Premise

  • Vollständige und ortsunabhägige Daten-Kontrolle.
  • Auf eigenes Speicherlimit begrenzt.
  • Direkter Zugang zu SQL Daten.
  • Datenzugriff über FetchXML oder SQL.  

Online

  • Speicher im Microsoft Rechenzentrum Stored in the Microsoft data center.
  • Standardmäßig 5GB Speicherplatz im Abonnement. 
  • Zusätzlicher Speicherplatz für geringe Kosten pro GB über die Abo-Verwaltungsseite.
  • Auf  FetchXML limitiert.

Updates and Deployed Releases

On-Premise

  • Komplette Kontrolle über den Zeitpunkt von CRM Updates und das Einspielen neuer Features.

Online

  • Funktionserweiterungen und Updates sind zuerst in CRM Online verfügbar.
  • Weniger Update-Kontrolle als bei der On-Premise Lösung.
  • Deaktivierte Erweiterungen können auf Wunsch aktiviert werden.

Zögern Sie nicht, Ihre Frage zu stellen!

Sie sind interessiert und möchten mehr zum Thema und Microsoft Dynamics CRM wissen? Bitte kontaktieren Sie uns. Wir informieren Sie und helfen Ihnen gerne weiter.