Grimme Landmaschinen setzt auf HSO und Microsoft Dynamics AX

„Das Projekt umfasst zwölf Stücklistenebenen, Service und Produktkonfigurationen – die HSO brachte hierfür das notwendige fachliche Wissen mit – speziell im Bereich Logistik und Produktion. Der Fragenkatalog wurde konsequent abgearbeitet, das Projekt transparent und umfassend dargestellt." Rolf Henrichs, Leiter Organisation bei der Grimme Landmaschinenfabrik GmbH & Co. KG.

 

Branche: Maschinen- und Anlagenbau
Mitarbeiterzahl: 2200
Land: Weltweit
Software-Lösung: Microsoft Dynamics AX
Anzahl der Nutzer: 700

Grimme hat sich für eine neue Unternehmenssoftware entschieden und vertraut künftig seine Produktions- und Ressourcenplanung HSO und der ERP-Lösung Microsoft Dynamics AX an. Die Unternehmenssoftware löst damit das bestehende Baan IV ERP-System ab. Mehr als 500 Nutzer an Produktionsstandorten in Deutschland, Russland und den USA sowie den Niederlassungen in UK, Frankreich und Dänemark werden in Zukunft ihre Geschäftsprozesse über die integrierte Microsoft-Software abbilden.

Jens Walter, kaufmännischer Geschäftsführer und Verantwortlicher für den Bereich IT-Systeme bei Grimme, erläutert seine Beweggründe für den Wechsel: „Mit Dynamics AX erhalten wir die Agilität, schnell auf die Anforderungen unserer Kunden und Händler zu reagieren. Einer der Hauptgründe der Entscheidung für Dynamics AX war, unsere komplexen Geschäftsprozesse einfach und insbesondere übergreifend abzubilden und die Flexibilität, Veränderungen in Geschäftsprozessen schnell und kostengünstig umzusetzen.“

Neben der Dynamics AX-Installation hat sich Grimme strategisch für die integrierte Technologie-Plattform von Microsoft entschieden. Ziel ist ein hohes Maß an Integration mit den anderen Microsoft-Produkten wie Microsoft Windows, Office, dem SQL-, Sharepoint- und BizTalk-Server sowie BI und CRM zu nutzen. 


Zurück zur Übersicht